Wohn- und Geschäftshaus Kökerstraße 5

Wohn- und Geschäftshaus Kökerstraße 5

Gütersloh 1896-1906|2011

In zentraler Innenstadtlage von Gütersloh bildet ein Ensemble aus zwei um die Jahrhundertwende entstandenen mehrgeschossigen Gebäudeteilen eine wichtige Gelenkfunktion zwischen Kolbeplatz und Berliner Platz. Mit Beginn der umfassenden Sanierung wurde das Objekt aufgrund seiner bauhistorischen Bedeutung unter Denkmalschutz gestellt.

Beim Vorderhaus blieben Kubatur und die wesentliche Grundrissstrukur unverändert. Mit Änderung der Raumaufteilung und Umbauten der Sanitärbereiche werden nun altersgerechte Wohneinheiten in angemessener Größe angeboten. Dabei wurde besonderer Wert auf die Rekonstruktion der Bauteile gelegt. Fenster, Stuck- und Putzelemente, Markisen und Rollläden sowie die Dachkonstruktion sind originalgetreu in Material und Farbe nachgebildet oder renoviert worden.

Im bislang überwiegend zu Gewerbezwecken genutzten Hinterhaus wurde ein Anbau durch ein neues, eingeschossiges Gebäudeteil ersetzt, das eine Gastronomie in Kombination mit Bankgeschäft aufnimmt und mit seiner modernen Ausprägung einen besonderen Kontrast zum denkmalgeschützten Bestand bildet. In den Obergeschossen sind Dienstleistungsnutzungen untergebracht.

Realisierung mit G eins Industrie- und Wohnbau GmbH