Kolbeplatz

Kolbeplatz

Gütersloh 1999

Die Bebauung des Kolbeplatzes in zentraler Innenstadtlage der Stadt Gütersloh ist aus einem städtebaulichen Ideenwettbewerb hervorgegangen. Der aus dem Masterplan von Rob Krier 1993 entwickelte Bebauungsplan sieht eine aus mehreren Baublöcken bestehende heterogene Gebäudestruktur mit engen Festlegungen für Fassadengliederung, Traufhöhe vor.

Die wesentlichen Aufgaben bei der Entwurfsplanung ist es gewesen, die relativ kleinteilige Struktur mit den platzseitigen Arkaden aufzunehmen und mit heutigen modernen Inhalten zu füllen und in eine moderne Architektursprache umzusetzen. Alle drei Hauptbaukörper mit insgesamt 17 Treppenhäusern stehen auf einer gemeinsamen zweigeschossigen Tiefgarage mit 240 Stellplätzen